Günter Mönch beim Halbmarathon im winterlichen Siebengebirge

Der Siebengebirgsmarathon in Bad Honnef-Aegidienberg fand in diesem Jahr bereits zum 18. Mal statt. Der landschaftlich schöne Lauf führt zum größten Teil über Wald- und Wanderwege durchs Naturschutzgebiet Siebengebirge und ist als sehr anspruchsvoll zu werten. Günter Mönch vom Lauftreff Dernau hatte sich zum Halbmarathon mit 21,3 km und 406 Höhenmeter entschieden und benötigte in Begleitung seines Sohnes Johannes und seines Bekannten Bernd Rausch vom Spiridon Hochwald zwei Stunden und 29 Minuten bei -2° C, anfangs leichtem und späteren starken Schneefall im lockeren Trainingslauf.