Abt. Leichtathletik

Offene Bezirksmeisterschaften U14 Einzel- und U12 3-/4-Kampf

Dernauer Nachwuchsathletinnen mit 8 Einzel-Medaillen

Leichtathletikwettkampftage sind in der Regel auch lange Tage. So auch am 2. Septemberwochenende, als in Dierdorf die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Nachwuchsbereich der unter 14- und 12-Jährigen ausgetragen wurden. Für 7 Nachwuchsathletinnen vom Leichtathletikverein Blau-Gelb aus Dernau hieß es früh raus aus den Federn und ab in den Westerwald.

Erstmals für die Blau-Gelben mit dabei Julia Kremer und Lilo Kriechel (beide W10), die einen Mehrkampf, bestehend aus dem Sprint, dem Weit- und Hochsprung und dem Ballwurf, absolvierten. Für Beide stand das Kennenlernen und das Sammeln von Erfahrungen bei einem LA-Meeting dieser Größenordnung im Vordergrund. Darüber hinaus konnten sich die Leistungen und Ergebnisse der beiden 10-Jährigen durchaus sehen lassen. Julia platzierte sich im Dreikampf mit 759 Punkten im Mittelfeld des 23-Teilnehmer starken Konkurrentinnenfeldes. Für Lilo lief es noch besser, sie erreichte sowohl im Dreikampf mit 893 Punkten als auch im Vierkampf – Lilo nahm am Hochsprung als vierte Disziplin teil – mit 1053 Punkten einen sehr guten 5. Platz.

Bereits mit ordentlich Wettkampferfahrung ausgestattet gingen in der U14 Tiara Zinn (W13), Isabella Zavelberg, Barbara Bitzen, Sarah Laukat und Lea Müller (alle W12) im Dierdorfer Stadion in den Disziplinen Ballwurf, Hoch- und Weitsprung, 75-m-Sprint und 800m an den Start.

Der bereits technisch sehr gut ausgebildeten Tiara gelang im Weitsprung eine Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung (pB) auf 4,52 m und sie erreichte bei dieser Bezirksmeisterschaft einen sehr guten 2. Platz. Vizemeisterin wurde die 13-Jährige mit übersprungenen 1,27m auch im Hochsprung.

Mit insgesamt 4 Einzelmedaillen verließ Isabella den Westerwald, wobei der Nachwuchsathletin von der Mittelahr gleich zwei Verbesserungen ihrer pB gelangen. Im Hochsprung auf 1,27 m und Weitsprung auf 4,26 m, was ihr den Vizemeistertitel brachte. Der 2. Platz wurde es auch über die 800m, jedoch dem langen Wettkampftag und der unmittelbar vorher gelaufenen Staffel geschuldet, war über die zwei Stadionrunden keine Steigerung zu erwarten. Etwas aus der Vize-Reihe tanzte der Sprint. Isabella erreichte in einer Zeit von 11,52 sec. den 3. Platz.

Sehr zur Freude des Trainers auch die Wurfleistungen mit dem 200-g-Ball. Zahlte sich offensichtlich das gezielte Training dieser Disziplin durch gute Leistungen und Platzierungen aus. Barbara holte sich bei den 12-Jährigen mit 27,5m vor Sarah mit 26m den 2. Platz. Wobei der 3. Platz von Sarah eine echte positive Überraschung war.

Erstmals unter 12 Sekunden lief Lea über die 75-m-Flachsprintstrecke. Dabei kam ihr der sichtlich verbesserte Start mit kurzer Reaktionszeit zugute. In 11,78 sec. kam die 12-jährige Nachwuchsathletin auf den 6. Platz. Ebenfalls unter die besten Acht sprang Lea mit 3,5m im Weitsprung.

Mit deutlich verbesserten Wechseln bei der 4x75 m Staffel, gelangen Isabella, Lea, Sarah und Tiara eine kürzere Laufzeit als seinerzeit in Selters. Die 44 Sekunden konnten aber noch nicht unterschritten werden.

Die Leistungen und Ergebnisse der sieben Athletinnen bei dieser Bezirksmeisterschaft konnten sich mehr als sehen lassen und so strahlten am Ende alle mit der Sonne um die Wette.