Jens Fahrenbruch erhält zweite B-Trainer-Lizenz

Vom 5. bis zum 10. März 2019 fand der B-Trainer-Lehrgang Block Lauf in Seibersbach statt.

Biomechanische Grundlagen und Energiestoffwechsel, Trainingsplanung und Trainingsmittel, Dopingprävention, Gehen und Hindernislauf, Mental Coaching und Faszientraining – das Lehrgangsprogramm war äußerst umfassend und zudem sehr abwechslungsreich. In 60 Lehreinheiten, verteilt auf sechs aufeinanderfolgende Tage, befassten sich die angehenden B-Trainerinnen und –Trainer ausgiebig mit den verschiedensten Aspekten des Disziplinblocks Lauf. Alle 19 Teilnehmer, unter ihnen  Jens Fahrenbruch, Leichtathletiktrainer vom SV Blau-Gelb Dernau, waren mit hoher Motivation und guter Stimmung bei der Sache. Die Sportschule in Seibersbach bot ein geeignetes Lehrgangsumfeld, denn Seminarraum, Halle, Kraft- und Gymnastikraum sowie Außengelände mit Sportplatz und Tartan-Basketballfeld lagen in unmittelbarer Nähe. So konnten sowohl die Theorie, als auch die Praxiseinheiten bequem durchgeführt werden.

Den größten Teil der Ausbildung übernahm Leo Monz-Dietz. Durch seine langjährige Arbeit in der Leichtathletik konnte er neben der Theorie auch Einblicke in das Training seiner Athleten geben. Oliver Götz, LVR-Beauftragter für das Lehrwesen im Leistungssport hatte die Lehrgangsleitung inne und übernahm die Themen Phasenmodell/Biomechanik des Laufs und die Ableitung für die Praxis sowie das Thema Faszientraining. Rainer Heidenreich vom Landesjugendamt Rheinland-Pfalz stellte Projekte zur Kriminalprävention vor. Dabei ging es insbesondere um „ein buntes Miteinander“ statt Rassismus. Das Thema Anti-Doping wurde von Erik Schmidt behandelt. Hier äußerten die Teilnehmer des Lehrgangs den Wunsch, dass ein solch zentrales Thema durchaus ausführlicher behandelt werden könnte.

Wie die richtige mentale Einstellung in Training und Wettkampf aussieht war Thema von Mental-Coach Markus Paquée. Hermann Krischer übernahm das Thema Energiestoffwechsel und konnte zudem mit seiner theoretischen und praktischen Einführung in die Disziplin Gehen auch die Skeptiker gegenüber dieser Sportart begeistern. Am Sonntagmorgen erhielten die Lehrgangsteilnehmenden durch Klaus-Peter Hildebrand, Olympiadritter 1976 über 5000 Meter in Montreal, einen weiteren tiefen Einblick in den Leistungssport.

Fahrenbruch erhielt, nachdem er seine Prüfungsunterlagen, bestehend aus einer Hausarbeit mit Praxisprotokollen, Jahresplanung, Planung von Trainingsperioden sowie dem Verschriftlichen von Trainingseinheiten unter einem bestimmten Ziel, beim LVRheinland eingereicht hatte, nun die B-Trainer-Lizenz für den Disziplinblock Lauf. Zwei Jahre zuvor hatte er bereits die B-Lizenz für den Leistungssport im Mehrkampf erworben.